Road Trip 7

Direkt zum Seiteninhalt

Road Trip 7

BulliTravel
Veröffentlicht von Martina und Stefan in Outdoor und Adventure · 12 September 2022
Tags: SchwedenHarzDalarnaDalslandStockholmVammervikenSmålandBohuslän
"Irgendwas ist ja immer"
Als wir uns Anfang Juni 2022 mit unserem vollgepackten VW T4 Bulli (Baujahr 1995) und den beiden schwarzen Altdeutschen Schäferhunden Bosse & Giggs auf den Weg von Erbach bei Ulm in Richtung Norden aufmachten, konnten wir nicht ahnen, dass unsere Reise auf der A7 auf dem Autobahnrastplatz Harz Ost bereits zu Ende war. Unsere Zylinderkopfdichtung hat den Geist aufgegeben und wir wurden vom netten ADAC Abschleppdienst nach Osterode gebracht. Da das Pfingstwochenende bevorstand haben wir die nächsten Tage dort auf dem ADAC Stützpunkt vor der Autowerkstatt verbracht, wir haben einen Mietwagen (funkelnagelneuer OPEL Mokka mit klitzekleinem Kofferraum) bekommen und mit ach und krach unsere beiden schwarzen Trampeltiere reingestopft, dann haben wir den schönen Harz erkundet. Wir hatten Glück im Unglück, da die Werkstatt des ADAC Pannendienstes zufällig einen alten Feuerwehr VW-Bus mit dem exakt gleichen Motor rumstehen hatte, bekamen wir nach Pfingsten einen kompletten Motortausch (80.000 km) und konnten nach 7 Tagen Aufenthalt im Harz unsere Reise nach Schweden fortsetzen. Wir sind über die Store Belt Brücke und die Öresundbrücke gefahren und unser erstes Ziel in Schweden war Småland. Dort haben wir in Katthult und Mariannelund unsere Kindheitserinnerungen mit Astrid Lindgren und Michel aus Lönneberga aufgefrischt, es ist immer wieder schön dort. Anschließend sind wir nach Stockholm gefahren und haben uns Schwedens Hauptstadt angeschaut, das letzte Mal waren wir 2004 auf einer Tour mit den Fahrrädern dort unterwegs. Wir sind nach Vaxholm weitergefahren, von dort aus haben wir eine Bootsfahrt durch den Stockholmer Schärengarten gemacht und die Sommerhäuser bewundert. Anschließend ging es nach Süd-Dalarna in Mittelschweden weiter, vom Fluss Dalälven sind wir Richtung Westen nach Dalsland gefahren, in das Seengebiet nahe der norwegischen Grenze. Hier waren wir auf unserem Lieblings-Campingplatz in Vammerviken, den wir vor 8 Jahren gefunden haben, wir sind tatsächlich 5 Tage hier geblieben (das ist viel für uns, da wir normalerweise auf unseren Roadtrips immer weiter fahren). Wir haben gechillt, gegrillt, tolle Wanderungen am Dalsland Kanal und eine Kanutour mit den Hundies gemacht (und sind nicht gekentert, yeeaah) und den 12. Geburtstag von Bosse hier gefeiert, er hat einen original schwedischen Blumenkranz von mir bekommen. Weiter ging es an die Westküste nach Bohuslän (Smögen), dann sind wir Richtung Süden nach Halmstad gefahren und haben uns die großen Sandstrände angeschaut. Leider mussten wir am Midsommar Wochenende, als ganz Schweden bei bestem Wetter gefeiert hat, unsere lange Heimreise antreten. Über die Öresundbrücke ging es von Dänemark mit der Fähre von Rødby nach Puttgarden, auf Fehmarn haben wir unseren letzten Abend direkt am Strand der Ostsee genossen. Die Heimfahrt verlief erstaunlich gut, vom Norden Deutschlands bis ins Schwabenland hatten wir nur einen Stau vor Hamburg, da kann man nicht meckern und unser Bulli schnurrt wie ein Kätzchen mit seinem "neuen" Motor.

Fazit: Es waren abenteuerliche 3 1/2 Wochen, trotz dem Schreck am Anfang ist alles gut gegangen und wir haben das Beste aus der Situation gemacht. Wir wollten immer schon mal in den Harz reisen, jetzt hatten wir die Gelegenheit und es war herrlich dort. Und Schweden ist immer toll, wir waren zusammen das fünfte mal dort unterwegs, 2 mal mit den Bikes (Ortlieb-Packtaschen und 2-Mann-Zelt) und 3 mal mit dem VW-Bulli und den Doggies ... eine Reise durch Schweden macht glücklich!!!



5.0 / 5
1 Rezension
1
0
0
0
0
Thomas
12 Sep 2022
Hallo ihr Beiden!Danke für euren tollen Bericht und die schönen Fotos. Bin schon sehr gespannt auf euren nächsten Roadtrip. Stay tuned,Thomas
Du willst mitmachen?
Zurück zum Seiteninhalt